Saazer Edel-Hopfen

Nur das Beste für unser Bier!

Neben Hefe, Gerstenmalz und Wasser bestimmt vor allem der Hopfen das Aroma des Bieres. Königsbacher setzt dabei auf edelste Zutaten.

Das Geheimnis des guten Geschmacks: Königsbacher veredelt sein Pilsener mit einem der wertvollsten und teuersten Hopfen der Welt. Die besondere Hopfensorte wächst im böhmischen Saaz und gilt aufgrund ihres einzigartigen Aromas rund um die Erde als Qualitätsmaßstab. Saazer Edel-Hopfen zeichnet sich durch sein blumiges, frisches, leicht zitrusartiges Hopfenaroma aus.   

Das Geheimnis des guten Geschmacks: Warum die Königsbacher Braumeister zu einem der wertvollsten Hopfen der Welt greifen

Die besondere Note des klassischen Pilseners entsteht durch den Edel-Hopfen aus dem böhmischen Saaz. Er verleiht unserem Pilsener seinen einzigartigen Geschmack.  Pils-Genießer bevorzugen heute leicht mildere Biere mit mehr Aroma - wie eine Blindverkostung hinter den streng verschlossenen Türen der Koblenzer Brauexperten zeigte. Eine große Mehrheit der Tester bevorzugte spontan das veredelte Königsbacher Pilsener.   

 

Schon gewusst?

Hopfen (lateinisch: Humulus lupulus) ist eine Kletterpflanze und wird an fünf bis acht Meter hohen Drahtgestellen gezogen. Die Haupterntezeit ist der August. Nur die weiblichen Pflanzen tragen die wertvollen Dolden. Sie enthalten Harze und ätherische Öle, die dem Bier Geschmack und Bukett verleihen. 

Zu den aromatischsten wie auch den wertvollsten Hopfensorten der Welt gehört der Saazer Edel-Hopfen.